Die Süßwasserschnecke

Auf Naxos kann man zahlreiche Schneckenarten antreffen, sowohl Meeresschnecken als auch Landschnecken. Interessanterweise lebt in den ganzjährig wasserführenden Flüssen der Insel auch eine Süßwasserschnecke. Es handelt sich um die Art Melanopsis buccinoidea. Sie ist in allen Flüssen der Insel häufig.


Die Süßwasserschnecken leben sowohl in den langsam fließenden Flüssen mit sandigem Untergrund…


…als auch in kleinen, schnell sprudelnden Quellen.

Melanopsis buccinoidea gehört zu den Turmschnecken (Überfamilie Ceritioidea). Sie ist im Mittelmeergebiet bis zum Iran verbreitet und lebt vor allem in kalkhaltigen, sauerstoffreichen Gewässern.


Melanopsis buccinoidea im Fluss bei Kinídaros


Die Tiere ernähren sich vom Algenbelag der Felsen oder von anderen kleinen Pflanzen.


Während die lebende Schnecke meist fast schwarz erscheint, besitzt das leere Gehäuse eine hellbraune Farbe. Es ist spitz kegelförmig mit nicht gewölbten Umgängen.


Oft sind die Schneckengehäuse von einer dicken Kalkschicht überzogen.

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Natur, Naxos, Tiere abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.