Die klassische Epoche

Nach den bedeutenden Leistungen der Insel Naxos in der vorangegangenen archaischen Epoche, während derer die Naxioten durch ausgedehnten Handel einen bedeutenden Reichtum erlangten und sowohl auf Naxos selbst als auch auf der benachbarten Insel Delos, der Heiligen Insel des Apollon, große Tempel und einzigartige Statuen errichteten, nahm das Schicksal der Insel während der klassischen Zeit einen ganz anderen Verlauf. Zu Beginn dieser Epoche gelang es den Naxioten, sich von der Herrschaft der Aristokratie zu befreien und eine Demokratie einzurichten – was weitreichende Verstrickungen der Insel in den politischen Ereignissen der klassischen Epoche nach sich zog: Es löste den Ionischen Aufstand gegen die Perser aus, der seinerseits zu den Perserkriegen mit dem unerwarteten und triumphalen Sieg der Griechen führte. Während der übrigen Jahrzehnte der klassischen Epoche fiel Naxos im Zuge der diversen Auseinandersetzungen der griechischen Stadtstaaten untereinander zeitweise unter attische, teilweise unter spartanische Oberherrschaft; mehrere Versuche der Insel ihre Eigenständigkeit wieder zu erlangen, scheiterten – und auch im kulturellen Bereich konnte Naxos seine alte Bedeutung während des Restes der Antike nicht wiedererlangen.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Griechenland, Kultur, Naxos abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.