Wanderung zum Wehrkloster Fotodotis und nach Danakos

Im Juni machten wir eine hübsche Rundwanderung von der Kirche Ágia Marína aus, von der man auch auf den Zeus steigt, über das Wehrkloster Fotodótis zum kleinen Bergdorf Danakós und über einen alten Pfad auf der anderen Talseite wieder zurück. Es ist eine sehr empfehlenswerte Wanderung über Feldwege und schöne alte Fußpfade durch aufgegebene, verwilderte Terrassen in einem der grünsten Hochtäler der Insel.


die kleine Kirche der Ágia Marína am Pass nach Danakós


Blick nach Süden auf den Zeus-Berg; auch diese Talseite war früher bewirtschaftet, wie die Terrassierung zeigt. Heute wächst stellenweise ein dichter Wald vor allem aus Kermeseiche und Immergrünem Ahorn.


Das Wehrkloster Fotodótis


Das Eingangstor zum Hof des Klosters wird von einer riesigen Platane beschattet.


Über diesen schönen Weg gelangt man hinunter zum Dorf.


Hier unten im Tal wächst neben der Quelle eine gigantische, weit ausladende Platane.


Wieder wandern wir einen Teil der Strecke einen schönen alten Weg entlang; später verliert sich der Pfad etwas im Gestrüpp und ist nicht überall leicht zu finden.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Kirche, Kultur, Naxos, Sehenswürdigkeiten, Wandern abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.