Die Kirche Agios Joannis und Agios Georgios bei Sifones

Beim verlassenen, kleinen Dörfchen Sífones zwischen Moní und dem Stavrós Keramotís liegt eine der zahlreichen byzantinischen Kirchen von Naxos, eine dem Heiligen Joannis und Georgios geweihte Doppelkirche. Das einfache, doppelschiffige Gebäude stammt aus dem 10. Jahrhundert n. Chr. und ist mit teilweise recht gut erhaltenen Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert ausgeschmückt.


Blick von oben über die Kirche und das Tal von Sífones


das südliche, dem Heilige Georgios geweihte Kirchenschiff


Die Wandmalerei ist in Teilen sehr gut erhalten; an vielen Stellen kann man Anzeichen einer Restaurierung erkennen.


Hier ist wohl der Heilige Georgios dargestellt.


Die Heiligenfiguren sind sorgfältig gemalt.


Wie schade, dass die schönen, so viele Jahrhunderte alten Malereien an manchen Stellen beschädigt sind!

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Byzanz, Geschichte, Griechenland, Kirche, Kultur, Naxos, Sehenswürdigkeiten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.