Roter Zistrosenwürger, Cytinus ruber

Die parasitischen Zistrosenwürger, Familie Cytinaceae, meist zu den Malvales gerechnet, umfassen zehn Arten in zwei Gattungen. Auf Naxos kommt nur der Rote Zistrosenwürger vor, der auf der Kretischen Zistrose parasitiert. Bei den Zistrosenwürgern handelt es sich um Vollparasiten, die keine Photosynthese betreiben und ihre Nahrung über wurzelartige Haustorien vollständig aus der Wirtspflanze beziehen. Sie bilden keine echten Blätter, kein Chlorophyll, keine Spaltöffnungen und keine Wurzeln aus; die ganze Pflanze besteht praktisch nur aus dem Blütenstand. Dieser ist mehr oder weniger kugelförmig und umfasst mehrere Blüten, die nur Kelchblätter, aber keine Kronblätter ausbilden.

zur Foto-Übersicht

Roter Zistrosenwürger, Cytinus ruber (Fourr.) Fritsch


Der Rote Zistrosenwürger ist ein Vollparasit, der nur auf der Kretischen Zistrose vorkommt. Er ist auf Naxos an manchen Stellen recht häufig.


Die Blütenstände sehen zunächst wie blutrote Kugeln aus, die auf den Stammfüßen oder Wurzeln der Kretischen Zistrose sitzen; die Blüten selbst sind weißlich.


Hier sieht man die geöffneten Blüten des Roten Zistrosenwürgers.

siehe auch:

Zum Inhaltsverzeichnis