Was tun?

Im Sommer ist die wichtigste Freizeitbeschäftigung unserer Gäste natürlich das Baden. Die Badesaison beginnt bei uns im Mai oder Juni und reicht bis in den Oktober; auch im Rest des Jahres kann man an schönen Tagen ins Wasser springen, wenn man Lust hat. Direkt bei den Ferienhäusern liegt in unserer kleinen Bucht ein idyllischer sauberer Sandstrand, der auch für Kinder zum Baden, Spielen und Schwimmen im flachen Wasser geeignet ist. Im Sommer ist es wegen der meltémi-Winde meist mehr oder weniger wellig an unserem Sandstrand; aber auch bei Wellen kann man ohne Gefahr schwimmen und schnorcheln. Bei Stürmen im Winter und manchmal auch im Frühjahr wird unser Sandstrand gelegentlich vorübergehend weggespült; deswegen gibt es manchmal (außerhalb des Wassers) nur wenig Sand.

am Strand 1

am Strand 3 am Strand 4

Schleimfisch

Direkt in unserer kleinen Bucht kann man gut schnorcheln, eine weitere beliebte Freizeitbeschäftigung unserer Gäste. Der abwechslungsreiche Meeresuntergrund mit dicht bewachsenen Felsen, sandigen Bereichen sowie mit Seegraswiesen ist Lebensraum zahlreicher Fische, Krebse und anderer Meeresorganismen. Auch Delfine, Meeresschildkröten und die sehr seltene Mönchsrobbe können gelegentlich beobachtet werden.


Hier gibt es noch mehr Fotos von unserem Strand.

In der näheren und weiteren Umgebung der Ferienhäuser finden sich weitere Buchten, die bei den üblichen Nordwinden besser vorm Wellengang geschützt sind und die von unseren Gästen ebenfalls gern besucht werden.


der kleine Strand Kryfolimanáki ganz in unserer Nähe


der Strand Chochlakás bei Moutsoúna an der Südseite des Kaps


der Strand von Pánormos an der Südostecke von Naxos und Psilí Ámmos auf halbem Weg dorthin

Die nähere Umgebung kann der Besucher in Spaziergängen und Wanderungen erkunden. In geringer Entfernung der kleinen Siedlung Agios Dimitris liegen viele versteckte, malerische Kieselbuchten, in denen Sie in aller Ruhe Sonne und Wasser genießen können. In der unmittelbaren Umgebung können Sie durch die schütter bewachsenen Hänge streifen, die oleanderbestandenen, trockenliegenden Flussläufe entlang wandern und alte Steinhäuser und Dreschplätze entdecken. Über Schotterstraßen und Pfade gelangen Sie zum benachbarten Hafenort Moutsouna, auf das Kap Stavros und zu einer alten Schmirgelmine. Beachten Sie bitte, dass die Wege auf Naxos steinig sind und überall Dornbüsche wachsen. Festes Schuhwerk ist wichtig!

Blick vom Kap Stavros Ölbaum und Kap


bei Azalas

Wenn Sie ein Auto mieten wollen, können Sie in zahlreichen interessanten Ausflügen die abwechslungsreiche, malerische Landschaft der Insel Naxos erkunden. Verträumte Dörfer erwarten den Besucher mit Tavernen mit guter griechischer Küche, kleinen Museen und Geschäften mit Produkten lokalen Handwerks. Die uralten Olivenhaine um die Inseldörfer sind von vielen Pfaden durchzogen, die für geruhsame Spaziergänge oder weitere Wanderungen geeignet sind. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten zu entdecken: antike Ruinen, byzantinische Kirchen, alte Ölpressen, verlassene Siedlungen und Schmirgel-Bergwerke. Den Naturliebhaber locken einsame Berggipfel, lauschige Quellen, grüne Bachtäler, teilweise mit ganzjährig fließenden Flüsschen, versteckte Buchten, Kiesstrände und Felsküsten. Wir geben ihnen gerne Tipps für Ausflüge und Unternehmungen sowie Hinweise und Informationen zu archäologischen, volks- und landeskundlichen, botanischen, ornithologischen oder geologischen Besonderheiten.

Kastro Apalirou Wehrturm von Agia
Friedhof der geometrischen Zeit mit Steinkreisen der Kouros von Melanes
Die Insel Naxos hat zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Auch für botanisch oder ornithologisch Interessierte ist Naxos insbesondere im Frühjahr einen Besuch wert.


Auf Naxos kann man eine ganze Reihe seltener Vogelarten beobachten, besonders während der Zugzeit, aber auch an Brutvögeln gibt es einige interessante Arten.

Ophrys heldreichii
Auch die Pflanzenwelt ist sehr reich; insbesondere im Frühling kann man zahlreiche seltene und sehr schöne Arten finden.

Hier auf Naxos, wo das Leben noch in seinen alten Bahnen verläuft, haben Sie Gelegenheit, griechische Bräuche und Traditionen kennen zu lernen. Sie können bei uns je nach Jahreszeit bei der Weinkelter, dem Raki-Brennen, der Olivenernte und der Ölgewinnung sowie dem Sammeln von Wildkräutern und Wildgemüse mithelfen oder an einem der vielen Feste auf der Insel teilnehmen – lernen Sie Griechenland „von innen“ kennen!


links: Weintreten; rechts: Ostergottesdienst in Moutsouna

links: Olivenernte; rechts: Spielen auf dem traditionellen Instrument der Insel, der Tsambouna

Auch an sportlichen Aktivitäten und kultureller Unterhaltung bietet Naxos ein reichhaltiges Spektrum; für die meisten Aktivitäten dieser Art muss man allerdings bis nach Naxos-Stadt fahren.

Für an der Kultur oder der Natur von Naxos Interessierte bieten wir Führungen und Vorträge zu zahlreichen Themen an.

weiter:

zurück: Die Häuser

siehe auch: Die Umgebung

mehr Informationen:

en it gr

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.