Affodill, Asphodelus ramosus

Der zu den Liliengewächsen gehörende Affodill (Asphodill) ist vor allem an seiner Größe leicht zu erkennen: Der im späteren Frühjahr austreibende, leicht verzweigte Blütenstand wird bis deutlich über einen Meter hoch. Die lang zugespitzten, unten etwa 4 cm breiten, steifen Blätter bilden eine dichte, bodenständige Rosette.

Der Affodill bildet stärkehaltige Knollen aus, die im Altertum gegessen wurden und auch zu vielfältigen Heilzwecken verwendet wurden. In der griechischen Mythologie ist der Affodill mit dem Totenreich verknüpft.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Herbarium, Natur, Naxos, Pflanzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.