Ausflug nach Lakkomersina

Südöstlich von Apíranthos liegt zwischen der Straße nach Moutsoúna und der Straße von Danakós zur Küste ein größeres Tal namens Lakkomérsina, wo ich (fast) noch nie gewesen bin. Letzten November haben wir diese Gegend erkundet, und nun will ich sie mit ein paar Bildern vorstellen.


Hier schaut man über das Tal von Lakkomérsina.


An einem der Bauernhöfe im Tal liegt dieser gut erhaltene Dreschplatz (alóni).


ein riesiger Olivenbaum – stummer Zeuge der Jahrhunderte langen Nutzung dieser Gegend durch den Menschen


Ich finde eine mir bislang unbekannte Krokus-Art: Crocus cancellatus


Von der Spitze eines kleinen Hügels tut sich ein schöner Blick nach Moutsouna auf.


Auf der Spitze steht dieses winzige Häuschen, das als Unterschlupf bei schlechtem Wetter dient, und von dem aus man bestens das Meer nach Osten überblicken kann. Wie alt es wohl sein mag?


Blick zurück nach Westen mit dem Zeus links und dem Fanari rechts im Hintergrund

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Naxos, Wandern abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.