Kreta-Ahorn, Acer sempervirens

Der Kreta-Ahorn ist eine der gut hundert vor allem in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel vorkommenden Ahorn-Arten. Die Ahornbäume haben meist dreilappige oder handförmige Blätter und charakteristische geflügelte Früchte, die sich drehen, wenn sie zu Boden fallen und so beim langsamen Sinken vom Wind davongetragen werden können. Der Kreta-Ahorn kommt nur in der Ägäis und auf dem Peloponnes vor. Er ist eine der häufigsten Baumarten von Naxos und der Bergregion stellenweise die wichtigste waldbildende Baumart. Er wächst nur an Standorten mit ausreichender Feuchtigkeit und fehlt in den trockensten Lagen im Süden und Osten der Insel.


Wäldchen mit Kreta-Ahorn und Kermeseiche


Sehr häufig wächst der Kreta-Ahorn als vielstämmiger Strauch.


Bei starker Beweidung kann er aber wie die Kermeseiche auch als dichter, verbissener Zwergstrauch wachsen. Die frisch austreibenden, zarten Blätter sind durch spezielle Anthocyane zum Schutz vor der Sonneneinstrahlung rötlich gefärbt.


Die größten naxiotischen Exemplare des Kreta-Ahorns stehen in kleinen Senken hoch am Osthang des Zeus-Berges.


Blick in die Krone eines der größten Bäume


Der Kreta-Ahorn ist laubabwerfend. Im Herbst nehmen erst die Früchte und dann die Blätter eine leuchtend rote Farbe an.


Die frisch austreibenden Blätter des Immergrünen Ahorns im Frühjahr sind besonders leuchtend hellgrün gefärbt.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Herbarium, Natur, Naxos, Pflanzen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.