Makares – unbewohnte Felseninseln wie aus dem Paradies

In gut 7 Kilometern Entfernung vor der Ostküste von Naxos, genau gegenüber von Azalas, liegt eine unbewohnte Inselgruppe, die Mákares-Inseln. Wir sehen sie tagtäglich vor uns, aber es ist ein ganz besonderes Ereignis, an einem windstillen Tag mit dem Boot hinzufahren und sie von Nahem zu erkunden: Die Inseln sind von paradiesischer Schönheit!

Makares
Blick von oben über die Bucht und das Südwest-Kap

Makares
In der Bucht ist ein herrlicher Strand aus feinem Kies.

Makares
Die Dünen-Trichternarzisse (Pancratium maritimum) blüht im Sommer.

Makares
Eine gemauerte Treppe führt über diese steile Klippe.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Naxos, Umgebung, Vögel abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.