Die Geologie von Naxos

Geologische Vorgänge spielen sich in für uns fast unvorstellbar langen Zeiträumen ab. Um aus den heute an der Oberfläche der Erde liegenden Gesteinen auf die geologischen Vorgänge, die eine Landschaft erzeugt haben, zurückschließen zu können, ist wahre Detektivarbeit erforderlich. Mit raffinierten Methoden können die Geologen aus der Struktur, der Lage, der mineralischen Zusammensetzung der Gesteine usw. viele Erkenntnisse über die geologische Vergangenheit und die Entstehung einer Region erhalten.

Naxos ist aus unterschiedlichen Gesteinen aufgebaut. Ein großer Teil der Insel besteht aus Marmor, aber auch Schiefer sind weitverbreitet. Im Inselinnern und im Westen treten außerdem granitähnliche Gesteine auf. Die als Sedimente entstandenen Marmore und Schiefer sind im Zuge der Gebirgsbildung durch mehrere Metamorphosen umgestaltet worden, bei denen charakteristische Mineralien entstanden sind.


Eines der häufigsten Gesteine auf Naxos ist der Marmor.


Schiefer bei Apóllonas


Im Westen der Insel steht ein Granodiorit an.

Im Laufe der Jahrmillionen werden die Kontinente unentwegt umgestaltet. Die Insel Naxos existiert in ihrer heutigen Form erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit. Es erscheint fast unmöglich zu ermitteln, woher die Gesteinsschichten, die die Insel aufbauen, stammen und wie ihre Geschichte im Laufe der Jahrmillionen seit ihrer Entstehung verlaufen ist. Dennoch haben die Geologen erstaunlich genaue Vorstellungen über die Entwicklung des Ägäisraumes entwickelt. Für den Laien ist es jedoch sehr schwer, diese theoretischen Erkenntnisse auch im Feld nachzuvollziehen. Aber: frisch gewagt ist halb gewonnen! Zuerst kommen zwei, drei eher theoretische Artikel, die aber als Grundlage für das Verständnis des Aufbaus der Insel Naxos vonnöten sind. Sie haben eher wenig Fotos und sind darum vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack. Ich finde das ganze Thema trotzdem sehr spannend.

Bei jedem Artikel gebe ich die wichtigsten Internet-Quellen an, die ich verwendet habe. Da ich nicht Geologie studiert habe und die ganze Materie überaus kompliziert ist, kann ich nicht aussschließen, dass ich nicht hier und da einen Fehler gemacht oder etwas falsch dargestellt habe. Dafür möchte ich mich im Vorraus entschuldigen. Aber vielleicht gelingt es mir ja trotzdem, beim einen oder anderen Interesse zu wecken, sich ebenfalls mit dem Thema zu beschäftigen!

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Geologie, Griechenland, Natur, Naxos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.