Griechische Gestensprache

Bekannterweise sind die südländischen Völker heißblütiger als die nördlichen. Wenn man in Griechenland als nordländischer Zuhörer bei einer Auseinandersetzung den Eindruck hat, gleich würden die Messer gezogen, dann handelt es sich in den meisten Fällen um eine harmlose Diskussion, bei der eigentlich alle der gleichen Meinung sind.

Außer der erhöhten Lautstärke wird von den Griechen auch meist eine ausdrucksstarke Gestik benutzt. Diese Gestik kann auch bei der Verständigung mit Griechen, die keine Fremdsprache sprechen, von Nutzen sein. Die meisten älteren Griechen sprechen weder englisch noch deutsch (außer eventuell ein paar Brocken aus der Besatzungszeit wie „Arbeit“, „raus“, „schnell“…). Trotzdem zeigen viele einen ernsthaften Willen, sich mit Fremden zu unterhalten und sind an allen Themen interessiert.

Für die Verständigung mit Hand und Fuß ist es nützlich, ein paar Bedeutungsunterschiede zwischen der deutschen und griechischen Gestik zu kennen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Ein bestätigendes Nicken wird auch im Griechischen benutzt, wobei es sich dabei eher um eine Kopfbewegung nach vorn handelt.

Die verneinende Kopfbewegung ist ein kurzes In-den-Nacken-werfen des Kopfes, oftmals begleitet von einem Schnalzen.

Ein Kopfschütteln bedeutet nicht Verneinung, sondern: „Ich habe nicht verstanden, sag es nochmal!“

Beim Abzählen streckt der Grieche nicht einen Finger nach dem andere aus, sondern biegt die Finger einen nach dem anderen ein.

Die Handbewegung, die „Komm her!“ bedeutet, wird nicht von unten nach oben, sondern von oben nach unten ausgeführt.

Eine sehr unhöfliche Handbewegung, die man vermeiden sollte, ist das Entgegenstrecken der gespreizten Hand (noch schlimmer beider Hände)!

Und ansonsten wie gesagt keine Scheu: Die meisten Griechen freuen sich ernsthaft, wenn man sich bemüht, sich mit ihnen zu unterhalten, auch wenn die sprachlichen Möglichkeiten begrenzt sind! Und meistens läuft die Unterhaltung auch ganz ausgezeichnet (selbst wenn beide Teilnehmer über ganz unterschiedliche Dinge reden)!

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Kultur, Was sonst noch war abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.