Kajak-Tour zum Kap

Windstille Tage sind zwar selten in Azalas, aber dafür um so schöner. Diesen Oktober hatten wir wunderbares Wetter (wenn man von der Trockenheit absieht): Sonne, Wärme, wenig Wind. Den letzten windstillen Tag habe ich für eine Kajak-Tour zum Kap genutzt. Hier die Foto-Ausbeute:


Die vordersten Felsen sind durch einen kleinen Strand mit dem Hauptteil des Kaps verbunden.


Das ganze Kap ist aus lockeren, jungen Sedimenten aufgebaut; hier der vorderste Felsen von der Meerseite aus.


Nun nähern wir uns wieder dem kleinen Strand.


Über den Kiesstrand hinweg erkennt man in der Ferne die Häuser von Agios Dimitris, und auch die Ferienhäuser, wenn man weiß wo sie sind.


Ein Stück weiter öffnet sich eine Spalte in den Sedimenten.


Wer traut sich hindurch zu fahren? Das Kajak passt nur so gerade durch die Spalte hindurch…


Die Spalte mündet auf der anderen Seite in einer weiten Höhle.


In der nebenan gelegenen, geschützten Bucht liegt ein schöner Kieselstrand.


Die Höhle von der anderen Seite.


Und nun in der anderen Richtung!


die äußerste Spitze


An der Spitze bilden sich auch bei Windstille das Meer aufgrund der starken Strömungen Wellen.


…und wieder zurück!


Auf dem Rückweg kommt man, bevor man die Siedlung Agios Dimitris erreicht, am Strand mit der kleinen dreieckigen Höhle vorbei.

siehe auch:

Zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar