Einkeimblättrige Pflanzen, Monocotyledones

Die Einkeimblättrigen Pflanzen (Monocotyledones) sind eine große Verwandtschaftsgruppe innerhalb der Samenpflanzen; ihnen gegenüber stehen die Zweikeimblättrigen Pflanzen. Es handelt sich um Pflanzen mit einblättrigem Embryo. Die meisten Vertreter sind krautig ohne echtes sekundäres Dickenwachstum. Viele Arten bilden ein Rhizom, eine Knolle oder eine Zwiebel aus. Die Blüten sind dreizählig mit drei häufig gleichgestalteten Blütenhüllblättern („Tepalen“, bilden das folglich sechsblättrige „Perigon“), meist drei Staubblättern und drei Fruchtblättern. Die Blätter sind in den meisten Fällen einfach und parallelnervig und besitzen gewöhnlich keinen Stiel.

Die Einkeimblättrigen Pflanzen umfassen acht Ordnungen mit gut fünfzig Familien. Auf Naxos kommen Vertreter der folgenden Familien und Gattungen vor:

  1. Alismatales:
    • Aronstabgewächse, Araceae: Arisarum, Arum, Dracunculus
    • – Tanggrasgewächse, Cymodoceaceae: Cymodocea nodosa (noch unbearbeitet)
    • – Dreizackgewächse, Juncaginaceae: Triglochin bulbosa (noch unbearbeitet)
    • – Neptungrasgewächse, Posidoniaceae: Posidonia oceanica
    • – Laichkrautgewächse, Potamogetonaceae: Potamogeton nodosus (noch unbearbeitet)
    • – Saldengewächse, Ruppiaceae: Ruppia (noch unbearbeitet)
  2. Dioscoreales:
  3. Liliales:
    • – Zeitlosengewächse, Colchicaceae: Colchicum
    • – Liliengewächse, Liliaceae: Gagea
    • – Stechwindengewächse, Smilacaceae: Smilax aspera
  4. Asparagales:
  5. Poales (noch unbearbeitet):
    • Cyperaceae
    • Juncaceae
    • Poaceae
    • Typhaceae

siehe auch:

Zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar