Dorniger Akanthus, Acanthus spinosus

Der Dornige Akanthus (Acanthus spinosus) ist der einzige auf Naxos vorkommende Vertreter tropischen, vielgestaltigen Familie der Akanthusgewächse (Acanthaceae) mit etwa 4000 Arten in 250 Gattungen; sie gehören zur Ordnung der Lippenblütlerartigen innerhalb der Asternähnlichen. Der Dornige Akanthus ist eine Staude mit kräftigen, stacheligen, gefiederten Grundblättern, die einen bis über einen Meter hohen, dichten, zylindrischen Blütenstand mit zahlreichen Blüten treibt. Die Blüten sind röhrenförmige Lippenblüten, die nur aus einer weißen, leicht dreigespaltenen (Unter-)Lippe bestehen; auf der Oberseite sind die Blüten überdeckt durch eine rosafarbene, blütenblatt-ähnliche Lippe des Kelches. Jede Blüte besitzt ein stacheliges Tragblatt. Der Eingang zur Blüte ist von den sehr steifen Staubblättern versperrt, so dass nur große und kräftige Insekten wie die schwarzen Holzbienen zur Bestäubung eindringen können.

Die schönen gefiederten Blätter des Akanthus inspirierten die antiken Griechen zu blattförmigen Verzierungen insbesondere an den korinthischen Kapitellen; ähnliche Motive werden bis in die Neuzeit hinein zur Verzierung von Schmuck, Waffen, Altären usw verwendet.

zur Foto-Übersicht


Akanthus-Stauden mit ihren hohen, dichten Blütenständen


Die Blüten weisen nur ein Kronblatt auf, die dreigespaltene, weiße Unterlippe; überdeckt ist diese von einer blütenblatt-ähnlichen, rötlich angehauchten Lippe des Kelches. Hier sind auch die stacheligen Tragblätter gut zu erkennen.

siehe auch:

Zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar