Schnee auf Naxos

Auch auf Naxos schneit es. Fast kein Winter vergeht, in denen nicht wenigstens ein Mal die Berge weiß werden, und manchmal reicht der Schnee auch bis in niedrigere Höhenlagen und hält sich für mehrere Tage. Dann sind die meisten Straßen erst einmal unbefahrbar, in den Bergdörfern fällt die Schule aus, und die Kinder haben endlich Gelegenheit, einen Schneemann zu bauen! Hier ein paar Eindrücke vom Wintereinbruch Anfang März 2011 mit vier Tagen Schnee.


Schneewolke über dem Zeus; die Berge sind schon weiß.


Nun schneit es auch bei uns!


Schneeschauer überm Meer


Dieser Mohn hat sich den März auch ein bisschen anders vorgestellt…


unser Weinberg


Die Stimmung ist unvergleichlich.


Der Schnee fällt in heftigen Schauern; es stürmt auch ganz schön, wie man sieht.


Da kann man sich kaum noch vor die Tür wagen!


bei den Schmirgelminen


die verschneiten Berge


ungewohntes Bild: Dionysos im Schnee


Häufig gibt es bei uns ja nicht Gelegenheit zum Schneemann-Bauen – das muss also gleich ausgenutzt werden!


noch ein Schneemann


Wer hätte gedacht, dass Naxos auch so aussehen kann?


Phrygana im Schnee versunken


Hier liegt der Schnee gut 10 cm tief.


die Berge um Apiranthos


Auch schwarz-weiß sieht die mediterrane Landschaft sehr hübsch aus!


Apiranthos

siehe auch:

Zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar