Feuerlösch-Flugzeuge

Im Herbst brennen die Hirten hier und da die Phrygana oder Garrigue ab, damit im Winter neues frisches Grün für die Schafe wachsen kann. Meist bleiben die Feuer dabei sehr klein; aber manchmal brennt natürlich, mit Absicht oder unabsichtlich, ein größeres Stück Land ab. Gestern kam es auf diese Weise zu einem größeren Brand oben auf den Bergen hinter Azalas. Dabei bestand eigentlich keine Gefahr durch das Feuer, da es durch den leichten Wind in Richtung der Schlucht des Flusses, der bei Azalas mündet, getrieben wurde, wo es dann sowieso wegen der spärlichen Vegetation ausgegangen wäre – den Hang wäre es bestimmt nicht hinabgewandert. Trotzdem wurden zwei Löschflugzeuge beordert, die das Feuer dann auch recht schnell löschten. Wir kamen gerade gegen Ende der Aktion aus der Stadt zurück und konnten von der Straße aus noch ein paar schöne Fotos von den Löschflugzeugen (Canadair CL 415) machen.


Hier sieht man das Feuer, das schon ziemlich heruntergebrannt ist.


Zum Wassertanken flogen die zwei Flugzeuge je weit nach Süden, wo sie im Windschatten der Insel besser Wasser tanken konnten.


Ein Flugzeug fliegt genau über uns hinweg.


(nein, keine Sorge, das Flugzeug ist nicht auf dem Berg gelandet…)

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Naxos, Was sonst noch war veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.