Von Melanes nach Potamia

Vom Kouros von Mélanes bei Flerió kann man über einen hübschen alten Pfad nach Áno Potamiá laufen. Der einen guten Kilometer lange Weg überquert die sanfte Anhöhe zwischen den zwei Dörfern; er führt durch niedrige Strauchvegetation und durch alte, nicht mehr bewirtschaftete Felder. Es ist zwar nur ein kleiner Spaziergang, aber sicher einer der schönsten der Insel.


Ein hübscher kleiner Spazierweg führt vom Kouros von Mélanes (bei Flerió) nach Áno Potamiá.


Auf jedem Spaziergang kann man neue Pflanzen entdecken: hier die Geaderte Kreuzblume (Polygala venulosa), die ich auf Naxos bis jetzt nur an dieser Stelle gefunden habe.


Auch die Johanniskräuter, hier Hypericum perfoliatum, gehören zu den Arten, die erst Ende des Frühjahrs blühen.


Die Kretische Hundszunge (Cynoglossum creticum) besitzt deutlich lila geaderte Blütenblätter.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Naxos, Wandern abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.