24. Februar 2009: Schnee auf Naxos

Ja, es gibt Schnee auf Naxos, auch wenn das für Sommergäste vielleicht schwer vorzustellen ist. Auch in diesem Winter hat es schon schon geschneit, und zwar am Heiligabend. Davon haben wir in Azalas aber nichts gesehen: Der meiste Schnee fiel in der Gegend von Koronos, und am nächsten Tag taute alles schnell wieder weg.

Jetzt liegt wieder Schnee. Schon am Freitag hat es auf den Bergen tüchtig geschneit. Auch in Apiranthos (Bergdorf in 600 Metern Höhe) lagen frühmorgens mehrere Dezimeter Schnee, dann regnete es aber darauf, und bis zum Abend war fast alles weggetaut. Wir konnten aber von unserem Haus aus den Zeus (der mit 1001 Metern Höhe der höchste Berg von Naxos und auch den Kykladen ist) in weiß sehen.


Bilck von Azalas auf den verschneiten Zeus-Berg

Gestern Nacht hat es wieder geschneit, was unter anderem dazu geführt hat, dass die Schule ausfiel: der Schulbus konnte nicht kommen. Die Schule blieb dann sowieso auch geschlossen: Bei Glatteis ist es lebensgefährlich, sich auf die steilen Gassen des Dorfes zu wagen. Unsere Kinder freuen sich aber natürlich über den Schnee; von ihnen aus könnte es ruhig jeden Tag schneien!

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Klima, Natur, Naxos, Tagebuch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.