Die Entstehung des mediterranen Klimas

Das Mittelmeerklima hat sich erst nach den Eiszeiten herausgebildet. Es tritt am Rande des subtropischen Hochdruckgürtels in Regionen zwischen etwa 30 und 40° Breite vor den Westküsten der Kontinente auf und ist gekoppelt an die Existenz kühler Meeresströme vor den Küsten, die erstens für eine große Stabilität der Wetterlage im Sommer sorgen und zweitens eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit bedingen, da die mit den Luftströmungen über das Festland gelangende kühle Meeresluft sich deutlich erwärmt, so dass sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann und sich deshalb beim Aufsteigen über dem Land nicht abregnet wie dieses im Einflussbereich warmer Meeresgebiete der Fall ist.

mehr…

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland, Klima, Natur, Naxos abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.