Frühling, Frühling!

Die schönste Jahreszeit…! Endlich wieder richtig warme Tage, wunderbare Windstille, und alles grünt, blüht, kreucht, fleucht, flattert, singt, und jubiliert!


Der Strand lädt schon zum Baden ein! Aber das Wasser ist noch kalt…


Die jungen Feigenblätter sehen fast aus wie Hände, die den Himmel greifen wollen.


Auf den Feldern wenden sich die Gewöhnlichen Lichtnelken der Sonne zu.


Die schönsten Bäume hier im Frühling: die wilde Birne.


Auch der Ginster fängt an zu blühen.


Und die Tamarisken: eine rosa Pracht!


Ein kleiner Liebling von mir: Malcolmia flexuosa naxensis, die in Strandnähe wächst. Hier als kleines einzelnes Pflänzchen…


…hier als ganzer Teppich. Die Blüten duften abends und nachts ganz wunderbar – es ist ein Vergnügen, in der Dämmerung an ihnen vorbeizugehen!


Und noch eine Lichtnelke: die hübsche Farbige Lichtnelke.


Abends fliegen nun wieder die Wiener Nachtpfauenaugen und kommen zu den Lichtern am Haus. Dieses Jahr scheint es recht viele zu geben.


Hier sieht man wie groß dieser Schmetterling ist: es ist die größte Art Europas. Leider wollte er sich nicht schöner hinsetzen und ist bald davon geflattert – mit etwas Mühe zugegebenermaßen: die großen Falter mit ihrem dicken Körper haben es mit dem Fliegen nicht ganz leicht und müssen erst warm werden, damit sie richtig vom Boden abheben können..

Dieser Beitrag wurde unter Azalas, Griechenland, Naxos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.